Hotels in Husum

Urlaub in Husum an der Nordsee

Husum – Ferien in Nordfriesland nah der Nordseeküste

"Am grauen Strand, am grauen Meer, und seitab liegt die Stadt" ... so formulierte einst Theodor Storm, der wohl berühmteste Sohn Husums, die Stimmung, die angeblich so charakteristisch für seine nordfriesische Heimat sein soll.
So sehr man auch diese Melancholie genießen kann, so sehr man ein Freund von einsamen Wanderungen in Novemberstürmen sein mag - der kleine Urlaubsort Husum an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste hat weitaus mehr zu bieten als friesisch-herbe Stille und Einsamkeit.

Gerade im Sommer ist das Städtchen Husum mit seinen rund 21.000 Einwohnern ein Touristenmagnet und ein Zentrum bunten Lebens und Markttreibens.

Die Fischer am Hafen preisen ihre Fische fangfrisch an und Kaufinteressierte drängen sich um die Stände, um ein frisches Krabbenbrötchen oder eine leckere Makrele zu erstehen.

Der Binnenhafen mit seiner angrenzenden Schiffbrücke prägt das Bild der Stadt, ebenso wie die pittoresken Gassen mit ihren niedrigen bunten Fischerhäuschen, z. B. die alte Wasserreihe, die bekannteste unter ihnen.

Ein absolutes Muss für Besucher ist natürlich das einstige Wohnhaus Theodor Storms, des Dichters aus dem 19. Jahrhundert, der so viel zur Berühmtheit seiner Heimatstadt beigetragen hat. Es liegt in der Wasserreihe 31 und zeigt neben Storms Bibliothek und seinem Schreibsekretär u. a. auch das Wohnzimmer der Familie mit Biedermeiermöbeln und Porträts von Storm und seiner Frau Constanze.

Ob Schauspieler, Maler, Politiker oder Sportler - aus Husum stammen viele bekannte Größen vergangener und heutiger Tage. Wandeln Sie neben Storm auf den Spuren der Gräfin zu Reventlow, besuchen Sie die Filmtage oder erfreuen Sie sich an regionaltypischer Keramik.

Auch das Husumer Schloss, in dem die Schriftstellerin Franziska Gräfin zu Reventlow aufwuchs, lohnt mit seinem aus der Renaissance stammenden Torhaus und seinem weitläufigen Park den Besuch.
Und das vor allem im Frühjahr, wenn ein riesiges Meer von Krokussen den Rasen des Schlossparks in einen prachtvollen violetten Teppich verwandelt.

Nördlich von Husum liegt der berühmte Hauke-Haien-Koog, dem Theodor Storm in seiner wohl prominentesten Erzählung "Der Schimmelreiter" ein Denkmal gesetzt hat.

Hier kann man die charakteristische nordfriesische Meeres- und Marschlandschaft genießen und die Seele baumeln lassen, während man den Schafen beim Grasen zusieht.

Ist das Wetter mal nicht so schön, besuchen Sie doch das Zuckerschiff im Schifffahrts-Museum.

Ende Februar lockt das Biikefeuer Schaulustige an. Damit wird hier traditionell der Winter vertrieben.