Tiere in Husum

Pferde, Wale und Vögel: Husums einzigartige Tierwelt

Die Tierwelt einer wattnahen Region wie Husum ist geprägt von zahlreichen Lebensformen zwischen Meer und küstennahen Salzwiesen. Es stellt für alle Lebewesen, ob Tier oder Pflanze, eine große Herausforderung dar, sich an die Tide, den mehrmals täglich stattfindenden Gezeitenwechsel von Ebbe und Flut, zu gewöhnen.

Möwen und Seehunde oder auch die Kegelrobben gehören zu den ersten Eindrücken bei Strandspaziergängen oder Bootsfahrten. Wer zu Fuß im Watt unterwegs ist, bemerkt vielleicht die kleinen runden Löcher der flinken Wattwürmer, die sich so schwer oder gar nicht fassen lassen.

Und die Eiderenten sind manchem ebenfalls bekannt. Dass auch Miesmuscheln in der Nordsee zuhause sind oder sich sogar Schweinswale vor der Küste Husums tummeln, erregt allerdings meist großes Erstaunen.

Die Vogelwelt des Naturschutzgebietes - darunter die seltenen Terekwasserläufer, Weißschwanzsteppenkiebitze oder die zu den Schreitvögeln gehörenden Löffler - wird auf geführten Deich- und Koogwanderungen für Interessierte selbst erfahrbar - sofern sie zu sehen ist.

Manche Arten sind recht scheu. Ansonsten müssen mündliche Erklärungen und Ausstellungen das persönliche Sehen ersetzen.

Etwa 10.000 Brutpaare an Wattvögeln kümmern sich zwischen April und Juli um Eier und Nachwuchs, darunter zahlreiche Möwenarten, aber auch Kormorane oder Sumpfohreulen. Da sollten aufmerksamen Beobachtern auch einige der selteneren Exemplare vor das Auge oder die Kamera kommen.

Zusätzlich suchen Unmengen an Zugvögeln alljährlich dieses Gebiet auf, vor allem Gänse, Enten und Regenpfeifer. Nirgendwo sonst in Europa gibt es zwischen Frühjahr und Herbst so viele Vögel zu sehen.

Dass diese teilweise eleganten Flieger Würmer und Schnecken, Muscheln, Krabben und anderes Seegetier aus dem Meer, dem Schlick und den feuchten Wiesen fischen, führt uns wieder zurück zur Wasser- und Salzwiesentierwelt der Nordsee.

Nicht zu vergessen: Neben dieser eindrucksvollen Vogelwelt leben natürlich auch noch zahllose Pferde sowie die für die Deichpflege so wichtigen Schafe in Husum.