Stadtspaziergang in Husum

Husum: Von der Tine zum Hafen, nach Schobüll und zurück

Mit gut 22 000 Einwohnern ist Husum überschaubar und kann gut zu Fuß bei einem Stadtspaziergang erforscht werden.

Touristen wird ein geführter Rundgang angeboten, der natürlich auch allein erkundet werden kann. Wer das Besondere sucht, überlegt sich eigene Stadtspaziergänge nach speziellen Themen.

Mittelpunkt und meist auch Ziel aller Rundgänge ist der Husumer Marktplatz, das Zentrum der Innenstadt. Ursprünglich befand sich hier auch die Tourismusinformation, die inzwischen in die Norderstraße umgezogen ist.

Die schönen alten Bürgerhäuser und das alte Rathaus blicken zusammen mit der Marienkirche auf die "Tine", eine in Bronze gegossene Fischersfrau in Holzpantinen, die mitten auf dem Marktbrunnen steht.

Auch das Geburtshaus von Theodor Storm befindet sich hier am Markt. Begraben wurde der große Dichter in der Familiengruft auf dem Klosterfriedhof in Osterende.

Unterwegs dorthin sollten Sie unbedingt immer wieder den Blick nach oben richten und sich die wunderbaren Giebelhäuser der verschiedenen Straßen ansehen, die aus diversen Epochen und Stilrichtungen stammen.

Einige dienten früheren Kaufleuten als Warenlager und Kontor, andere als Geschäfte und wieder andere wurden von Bürgern bewohnt. Neuere Bauten fügen sich anstandslos in die alten Fassadenreihen ein.

Husum ist seit Jahrhunderten Hafenstadt. Die Nordseewellen heben und senken mehrmals täglich die großen und kleinen Boote des Binnenhafens. Hier steht auch das neue Rathaus und beim gemütlichen Schlendern auf der Hafenpromenade können Sie das bunte Panorama aus vollen Zügen genießen.

Machen Sie eine Pause bei einem leckeren Eis oder Kaffee, denn hier gibt es zahlreiche Restaurants und übrigens auch Einkaufsmöglichkeiten.

Anschließend, wenn Sie mögen, erkunden Sie Husums grünen Badestrand, den Dockkoog, der ein bisschen außerhalb liegt, erforschen den neuen Stadtteil Schobüll und die Neustadt und kehren durch den Schlosspark wieder zum Marktplatz zurück.

Wenn Sie müde sind, heben Sie sich die Besichtigung des Schlosses für einen anderen Tag auf.