Husum für Kinder und Familien

In Husum wird es den Kindern nicht langweilig

Dass Kinder das Meer lieben, ist eine Binsenweisheit. In Husum wird ihnen einiges geboten, da lohnt sich der Urlaub unbedingt. Gleichzeitig kommen bei den vielen Familienangeboten auch Sie als Eltern auf Ihre Kosten.

Vorschläge zu den Themen Sport und Radfahren finden Sie ausführlich separat auf unseren Seiten. Hier geht es speziell um die Kleinen und/oder Möglichkeiten für Familien. Starten Sie auf den einzelnen Hotelseiten unserer Homepage, denn manches Haus bietet selbst Outdoor Sportaktivitäten oder ein eigenes Schwimmbad sowie Lunchpakete für Tagesausflüge an.

Die Historische Spiellinie in Husum ist etwas ganz Besonderes. An vier Stationen erfahren die Kinder spielerisch etwas über ihre Urlaubsstadt. Als Leitlinie zeigen blaue Ziegel mit den eingravierten Zeilen des Theodor-Storm-Gedichts "Die Stadt" den Weg.

Natürlich sind neben Schwimmen im Meer oder Freibad, Wandern und diversen Bootsfahrten auch Reitstunden wundervoll. Ausritte als krönende Abschlüsse bleiben unvergesslich. Oder spielen Sie mal wieder Minigolf - ein Heidenspaß!

Mit Kindern auf vielerlei Art die Natur zu erleben, ist immer schön, dazu das Buddeln im weißen Sand Abenteuer im Watt, eine Pause im typisch norddeutschen Strandkorb, ein Wasserballspiel - sonnige Erholung pur!

Doch es gibt auch trübe Tage - eine Herausforderung mit kleinen Kindern. Kinobesuche, beispielsweise beim jährlichen Filmfestival, sind jetzt eine hervorragende Wahl. Natürlich mit Popcorn, Cola und Eis - zünftig muss es schon sein!

Die Husumer Stadtbücherei bietet Gelegenheit, spannende Lektüre auszuleihen - besser als mit einem guten Buch kann man sich in stillen Stunden kaum beschäftigen. Neben Comics gibt es hier auch Gesellschaftsspiele - und für Kinder bis 18 Jahre ist die Ausleihe kostenlos.

Wir haben auf anderen Seiten auch schon einige der spannenden Museen vorgestellt, in denen sich selbst Kinder nicht langweilen. Dazu gehören für Maritimfans das Nordsee Museum sowie das Schifffahrtsmuseum der Stadt, für ganz Verspielte das Pole-Poppenspäler-Museum. Einen Überblick gibt die Tourismus-Information in Form der Broschüre "sehenswert".